Sonntag, 16. Februar 2020

Sommerliche Temperaturen





Bei den heutigen Temperaturen 
war es mir wieder nach Eis. 
Dieses Mal ist es ein Mango-Eis geworden.
Was habt Ihr bei den warmen Temperaturen heute gemacht? 
Vielleicht schon gegrillt? 

Schönen Abend
                                                           


Freitag, 14. Februar 2020

Valentinstag - süß oder herzhaft




Spaghettikuchen-Herz oder unten 
das herzhafte Kräuterfaltenbrot beides 
passt zum Valentinstag. 
Ich finde Hauptsache es kommt von Herzen. 
In diesem Sinne einen schönen Valentinstag.



Und ein schönes Wochenende 
wünscht 
Euch 
                                                       


Montag, 10. Februar 2020

Spende für 5 Halbwaisen in Uganda






Diese 5 Kinder haben letztes Jahr ihre Mutter verloren. 
Der Vater ist nicht in der Lage sich um sie zu kümmern. 
Mit Eurer Unterstützung wäre es möglich, dass alle 5 bei der Victory Familie, 
die von Bulungi unterstützt wird, bleiben könnten. 
Leider fehlen Betten, Zubehör und Kleidung, daher wäre es toll wenn 
Ihr über Betterplace helfen könntet. 
Jeder Euro hilft und Ihr bekommt auch von Betterplace eine Spendenquittung. 

Hier könnt Ihr spenden:www.betterplace.org/p77041

Vielen lieben DANK!
                                                          

Whisky-Senf




Für einen Whisky-Liebhaber habe ich 
diesen Senf zum Geburtstag gemacht. 
Mein Geschmack ist es zwar nicht, 
doch der Beschenkte fand ihn total lecker.
Hier das Rezept, anstelle von Whisky könnt Ihr
auch Wasser, Rotwein, Säfte oder andere 
Essige nehmen. So entstehen andere Geschmäcker.

Rezept 

100 g gelbe Senfkörner
1 Minute/Stufe 10 im Thermomix (unbezahlte Werbung)
zerkleinern und umfüllen
 
Die gemahlenen Senfkörner in 8 EL kaltem 
Wasser ca. 10-15 min quellen lassen.
 
1 TL Salz
2 EL Zucker
6 EL Weißweinessig
5 Minuten/80 Grad/Stufe 1
abkühlen lassen

Die eingeweichten Senfkörner in den Mixtopf geben.
Stufe 4-5 mit der Essigmischung mixen. 
Den Senf in ein Glas abfüllen und abkühlen lassen, 
dann im Kühlschrank 3-4 Wochen reifen lassen. 

Kommt gut in die neue Woche
                                                          

Freitag, 7. Februar 2020

Blumen-Eis oder Eis-Blume?




Ich habe mein selbstgemachtes Eis mal in Silikonformen gefüllt 
und so ist dieses Blumen-Eis entstanden. 
Die Temperaturen gerade malen eher Eis-Blumen :-) 


Meine liebe Freundin hatte sich wieder Dinnete gewünscht,
als Nachtisch dann das selbstgemachte Eis. 
Ihr Wunsch war mir Befehl :-) 

Ich hatte Euch schon mal HIER von den Dinnete berichtet.

Habt ein schönes Wochenende
                                                         


Montag, 3. Februar 2020

Tangzhong






Ja, auch mich hat der Hype erwischt.
Was ist Tangzhong - eigentlich nur ein Mehlkochstück/Vorteig
Das Milchbrot wird wirklich fluffig wie ein Schwamm
und selbst nach 3 Tagen ist es noch genießbar. 
Sicherlich nicht mehr so ganz frisch wie am 1. Tag, 
doch die gekauften Milchbrötchen sind am 2. Tag ja bereits
staubtrocken.
Ich kann Euch wirklich empfehlen diesen Vorteig/Tangzhong zu
machen. 

Habt einen guten Wochenstart 
                                                           

Freitag, 31. Januar 2020

Kribbelbrause







Nicht nur in meiner Familie häufen sich Anfang
des Jahres die Geburtstage und so sind diese
Karten entstanden und haben sich teilweise 
schon auf den Weg gemacht. 

Habt ein schönes Wochenende

                                                           

Mittwoch, 29. Januar 2020

Müsli to go .......




.............. oder einfach nur ein anderer Name 
für einen Müsli-Riegel :-) 

Zutaten:
120 g Mandeln 
50 g brauner Zucker
2 TL Vanillezucker selbstgemacht
40 g Honig 
1 Dose gezuckerte Kondensmilch 
60 g Amaranth gepufft
160 g feine Haferflocken 
(oder 80 g feine und 80 g grobe) 
80 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
90 g Cranberries 
1/2 TL Salz 
(Ihr könnt auch nach Belieben/Vorlieben austauschen)  


Zubereitung:
Eckige Form (ca. 25 x 25 cm) mit Backpapier auslegen.
Die Mandeln im Mixtopf 5 Sekunden/Stufe 7 – umfüllen. Zucker in den Mixtopf geben, 
15 Sekunden/Stufe 10. Den nun entstandenen Puderzucker mit dem Spatel nach unten schieben.
Honig und Kondensmilch dazu geben 15 Sekunden/Stufe 3. Die restlichen Zutaten hinzufügen, Spatel einsetzen, 20 Sekunden/Stufe 3.

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und gleichmäßig streichen. 
Bei 130 Grad Ober- und Unterhitze 30 – 35 Minuten und weitere 5 Minuten bei 130 Grad Umluft 
backen/trocknen. 
In der Form abkühlen lassen und anschließend in Streifen/Stücke schneiden.

Gutes Gelingen 
                                                          


Montag, 27. Januar 2020

Auch im Januar wird JA gesagt .....





......... so sind diese Karten entstanden.
Leider ist das Licht gerade nicht so toll um 
Fotos zu machen.

Ich wünsche Euch einen 
guten Wochenstart
         

Donnerstag, 23. Januar 2020

Der Backofen hat geglüht .........












Wenn ich den Steinbackofen anwerfe dann muss 
es sich auch lohnen und so sind heute gleich
mehrere Brote und Brötchen entstanden. 
Mal gespannt welches Brot am besten schmeckt 
und Einzug in mein Brotbuch hält. 

Habt einen schönen Tag

                                                           

Dienstag, 21. Januar 2020

Kalamansi, Aprikosen, Ingwer und Co.


Kennt Ihr Kalamansi?
Vermutlich eine Kreuzung aus Mandarine und Kumquat. 
Ich mag sie sehr, sie hat einen süß-säuerlichen Geschmack. 
Man nennt sie auch die Zitrone der Philippinen.


Da ich im Sommer viele Aprikosen geschenkt bekomme habe, 
ist daraus  ein Fruchtaufstrich und auch Chutneys entstanden.


Ja, und der Ingwer darf natürlich nicht fehlen.
Ist natürlich eine ganz andere Geschmacksrichtung
und nicht jeder mag es.
Ich nutze das Gelee sowohl als Brotaufstrich, 
aber ich gebe es auch in Soßen, Dressings usw. 






Nun habt Ihr einen kleinen Einblick 
in meine Aufstrichwelt :-) 

Habt einen schönen Tag
                                                          

Sonntag, 19. Januar 2020

Piep, piep, piep, schön dass es Dich gibt





Gerade piept es bei uns draußen auch ganz schön, 
man könnte meinen es würde Frühling. 
Ich bin ja sonst nicht so der "Niedlichstempler" 
doch diesen süßen Piepmätzen konnte
ich nicht widerstehen.

Euch einen schönen Sonntag

                                                          

Sonntag, 12. Januar 2020

Rumfort-Brot




Hier habe ich in einer ganz, ganz alten Gusseisenform gebacken.
Auf den Herd mag ich sie nicht mehr stellen, denn ich würde mir 
das Kochfeld damit zerkratzen. Doch zum Brotbacken ist sie wirklich 
total super. Das werde ich wiederholen :-) 


Wenn es schnell gehen muss, dann wird das Mehl 
genommen, dass gerade "rumliegt und fort muss",
daher der Name "Rumfort-Brot"



So sah es aufgeschnitten aus. Uns hat es sehr gut geschmeckt.
Es hatte eine schöne knusprige Kruste und innen war es 
sehr schön "flauschig". O. k. da gehen die Geschmäcker 
auseinander, doch für mich war es genau richtig :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Abend