Dienstag, 6. September 2016

Johannisbeeraufstrich


Mal kein Gelee und keine Marmelade.
Ich habe die Früchte durch die "Flotte Lotte" gedreht 
und so entsteht dann dieser Aufstrich.
Inzwischen komme ich immer besser mit Pektin als Geliermittel
klar. Es gefällt mir gut, dass es dadurch nicht so süß wird und der 
Fruchtgeschmack viel deutlicher erhalten bleibt. 

Trotzdem süße Grüße
Myriam

Kommentare:

  1. Hm, das schaut ja lecker aus!
    Meine "Träuble" (so heißen bei uns die Johannisbeeren) sind leider schon alle verarbeitet. Aber vielleicht gibt es ja nächstes ja wieder welche! :-)

    Auf deine Nähmaschinenfrage habe ich direkt unter deinem Kommentar bei mir geantwortet. Vielleicht hilft dir das ja weiter!

    Liebe Grüße, katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, klar gibt es nächstes Jahr wieder "Träuble" - schon wieder etwas gelernt :-) Danke Dir für Deine Antwort.
      Alles Gute
      Myriam

      Löschen