Freitag, 11. April 2014

Löwenzahnsirup mit Rezept und Etiketten-Anhänger-Freebie




Rezept

Zutaten
300 g Löwenzahnblüten (nur das Gelbe)
1 Liter Wasser
1 kg Rohrzucker
1 Bio-Zitrone

Zubereitung

Die Löwenzahnblüten mit dem Wasser aufkochen und über Nacht ziehen lassen.
Den nächsten Tag die Blüten absieben. Den Löwenzahnsaft mit dem Zucker und der Zitrone
solange einkochen bis ein Sirup entstanden ist.
Diesen noch heiß in Flaschen abfüllen.  

Im Thermomix ist es auch möglich. Dazu den über Nacht gezogenen Löwenzahnsaft Zucker und den Saft einer Zitrone in den Mixtopf geben und das Ganze 60 Minuten/100 Grad/Stufe 1 rühren. 
Dazwischen immer mal wieder nachschauen, dass es nicht überkocht oder zu steif wird! 



Die Etiketten-Anhänger habe ich mit der Stanze "Gewellter Anhänger" von Stampin Up gestanzt.
Das Label habe ich mit MDS gestaltet.

https://www.dropbox.com/s/2uo4ml0g5rdiefq/L%C3%B6wenzahn%20Sirup.pdf

Für das Freebie bitte HIER entlang :-)










Kommentare:

  1. Hallo Myriam,

    ja, es ist wieder Löwenzahnzeit! :-) Meine Mutter macht schon über 30 Jahre Löwenzahn-Honig selbst, also sie lässt es halt noch länger einkochen , bis er so eine Honigartige Konsistenz hat. Ich habe mich letztes Jahr das erste mal dran gewagt ihn selbst zu machen und es hat wunderbar geklappt!!!
    Dank Deiner Mühe hab ich jetzt auch passende wunderschöne Etiketten! :-D
    Vielen lieben Dank dafür. Ich wünsch Dir noch ein schönes Rest-Wochenende.

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau liebe Nicole, die Konsistenz kann man selbstbestimmen in dem man länger einkocht. Ich habe auch noch ein paar Gläschen Löwenzahn-Honig gemacht :-)
      Dir einen guten Oster-Wochenstart
      Myriam

      Löschen
  2. Ich mag auch gern Sirup machen. Im letzten Jahr habe ich Holunderblüten- und Brombeersirup hergestellt.
    Über Löwenzahn habe ich schon nachgedacht. Wie schemckt er in etwa?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mandy, das ist wirklich schwerz zu sagen - vielleicht etwas wie Langnese-Waldhonig :-) Du kannst ja wie oben beschrieben, den Sirup länger kochen und dann wird es echt wie Honig. Probier es doch einfach mal aus. Hat natürlich schon einen Eigengeschmack, aber Holunderblüten haben das auch :-)
      Schönen Tag
      Myriam

      Löschen
  3. Wow, das schaut ja fein aus!
    Habe ich noch nie gemacht!

    Danke fürs Teilen!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Katrin, dann wird es aber mal Zeit. Uns schmeckt es wirklich gut. Zum Beispiel über Ziegenkäse oder im Quark. Ich habe ja auch welchen intensiver eingekocht und habe nun so einen Honig und kann ihn auf dem Brot essen.
      Süße Honiggrüße
      Myriam

      Löschen
  4. Hallo Myriam, danke für das Rezept und das tolle Freebie. Vielleicht mache ich ja mal so ein Sirup, wenn nicht, der Anhänger ist trotzdem Klasse. LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, vielleicht habe ich Dich ja dazu angeregt welchen zu machen :-)
      Alles Gute
      Myriam

      Löschen
  5. Ich kannte das bis eben gar nich :D Aber wir müssen morgen eh wieder Hasenfutter sammeln, da fallen bestimmt nen paar Blüten zum probieren ab, und meine Große hat dann sicher auch noch Spaß dran, mir dabei zu helfen.

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Biggy, dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Nachmachen :-)
      LG
      Myriam

      Löschen