Dienstag, 21. Januar 2014

Hexenküche









Eine neue Vitrine gab es zu Weihnachten und so musste meine Hexenküche neu organisiert werden.

Für die Teilnehmer des Blogcandys - nehmt den 1. Buchstaben des Produktes, dass auf dem letzten Foto 2 x vorkommt :-)









Kommentare:

  1. Hm, da sind aber zwei Produkte doppelt...:-)
    Aber ich leide eh nicht unter Schlaflosigkeit, somit bin ich sowieso nicht die erste, die dir das Lösungswort schickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,
      es geht um das letzte Foto. Eine Nachteule musst Du auch nicht sein. Wer sagt Dir denn, dass die 1. Mail auch alle Voraussetzungen erfüllt? Also 1. richtige Antwort und 2. mit Postanschrift :-)
      Wie heißt es so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!
      LG
      Myriam

      Löschen
    2. Hm, war ich blind oder hast du heimlich die Fotos umsortiert? :-)
      Egal..
      na, ich hab ja für das Candy noch etwas Zeit...

      deine Hydrolate find ich total toll, hab ich doch mittlerweile auch eine Destille.
      sind die Kräuter alles aus dem eigen Garten oder "zugekauft"? jetzt im Winter bin ich am überlegen, wo ich Material herbekomme, mein Vorrat geht langsam zur Neige...
      Auf dem Kamillenhydrolat schwimmt ja sogar etwas äth. Öl - ganz klasse

      Löschen
    3. Michaela es gab bei Blogger leider Darstellungsprobleme - daher wurde beim letzten Foto nur ein x angezeigt oder teilweise wirklich nichts. Müsste aber nun wieder in Ordnung sein.
      Kräuter habe ich bislang keine gekauft. Lavendel habe ich selbst im Garten, meine Nachbarn und Eltern. Orangen und Zitronen bekomme ich von einem Freund direkt aus Valencia. Und alles andere habe ich hier in der Natur :-) Zum Glück wohne ich auf dem Land :-) Ja, auf dem Kamillehydrolat gab es ätherisches Öl, doch einfach zu wenig zum Abziehen und so habe ich es belassen. Im Destillierworkshop hat man mir die Firma Galke für getrocknete Kräuter empfohlen. Ansonsten kannst Du im Winter auch Tannenzapfen, Fichtenspitzen usw. destillieren :-)

      Löschen
  2. Ich bin Japanerin und interessiere mich sehr für deutsche Heilpflanzen!!!
    Was sind die kleinen Flaschen auf dem ersten Foto?
    Was sind die Flaschen im Kühlschrank? Wie benutzt man sie?
    Liebe Grüße aus Japan
    Kumiko

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kumiko,
    oh wie schön ich hatte Blogbesuch aus Japan! Kompliment, Du beherrscht unsere Sprache sehr gut!
    Die kleinen Flaschen in der Vitrine sind ätherische Öle und die Flaschen im Kühlschrank sind Hydrolate, die ich selbst destilliert habe. Ich nutze sie sehr vielfältig. Manche verneble ich im Diffuser, andere benutze ich als Gesichtswasser oder gebe sie in meine selbstgerührte Kosmetik. Rosmarinhydrolat nutze ich auch um Speisen und Salate zu würzen.
    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen? Wenn nicht frage einfach per Mail nach :-)
    Schöne Grüße nach Japan
    Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Myriam,
      danke für deine ausführliche Erklärung :D Ich bin seit einigen Monaten deine Leserin ;P
      Wow, sehr interessant. Deutsche Heilkräuter sind sehr bekannt in Japan. Z.B. Badesalz vom Pfarrer Kneipp, Kräutertee, Dr. Hauschka, Weleda usw. usf.
      Ich war so begeistert, dass du Gesichtswasser und Kosmetika selbst anfertigst und Hydrolat so vielfältig anwendest.
      Auf dem letzten Foto sehe ich "Mangobutter" oder "Xanthan"... Also, sie sind auch Kosmetika? Hochinteressant !!!!!!!
      Oh mein Gott, ich freue mich sehr, dich gefunden zu haben !!!!
      Viele liebe Grüße aus Japan nach Deutschland ;)
      Kumiko

      Löschen
    2. Liebe Kumiko,
      danke für Deine Rückmeldung. Ich schreibe Dir gerne mehr zu Deinen Fragen und Aussagen. Allerdings würde ich Dir das lieber per Mail schreiben. Schreib mich doch bitte per Mail an :-)
      Herzlichst
      Myriam

      Löschen